Internationale digitale Netzwerkuniversität

Kulturen verbinden

Föderale Universität Kasan

Kasan, RussischeFöderation

Universität Kasan

Am 5. November (17. November) 1804 hat Zar Alexander I. den Erlass über die Gründung der Kasaner Kaiserlichen  Universität und ihren Statut unterzeichnet. Dieses Datum feiert man als Geburtsdatum der zweitältesten Universität Russlands. Die Universitätsgeschichte ist voll mit Namen hervorragender Persönlichkeiten – Nikolai Lobatschewskij Nikolaj Zinin, Karl Klaus, Alexander Butlerow, Alexander Samojlow, Evgenij Zawojskij und anderen großen Kasaner Wissenschaftlern, – die hier tätig waren und viele weltweit bekannte wissenschaftliche Schulen gegründet haben. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts galt die Kasaner Universität als das größte Zentrum für Orientalistik in Europa, und in diese Zeit fällt die Gründung der weltberühmten Kasaner linguistischen Schule durch Baudouin de Courtenay.

Heute ist die Kasaner Universität ein sich dynamisch entwickelndes und international  anerkanntes Zentrum der akademischen Exzellenz und ein aktiver Teilnehmer der internationalen Zusammenarbeit.

Das akademische Profil der KFU

  • 47.000 Studierende
  • 8.300 ausländische Studierende aus 100 Ländern
  • Knapp 4.000 Professoren und Dozenten
  • 687 Studiengänge, darunter 10 Doppelabschlussprogramme mit Partnerhochschulen
  • 13 Institute, 3 Hochschulen, 1 Fakultät, 2 Filialen

Das Forschungsprofil der KFU

  • 150 Forschungslaboratorien vom Weltniveau (OpenLabs)
  • 71 internationale Projekte

Prioritätsbereiche

  • Biomedizin und Pharmazie
  • Erdölförderung, Erdölverarbeitung und Petrochemie
  • Informations- und Kommunikationstechnologien und Weltraumforschung
  • Zukunftsweisende Materialien
  • Sozial- und Geisteswissenschaften

Text, Bilder: © KFU

  • Föderale Universität Kasan
  • Kremljovskaja 18
  • 420008 Kasan
  • Russland
  • Tel.: +7 (843) 2337109